Die Gedenksteine für die Gräber der verschwundenen Orte am Kaadner Friedhof - Heimatkreis Kaaden- Duppau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Gedenksteine für die Gräber der verschwundenen Orte am Kaadner Friedhof

Unsere Landschaft > Unsere Städte und Dörfer
Das Ehrengrab der Märzgefallenen am Friedhof in Kaaden
Gedenksteine am Kaadner Friedhof
Unsere teueren Toten der Heimat, deren Dörfer dem Kohleabbau und den Wasserkraftanlagen geopfert wurden, haben auf dem Kaadner Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden. Die Gebeine der aufgelösten Friedhöfe von den abgerissenen Orten wurden in fünf verschiedenen Gräbern bestattet. Die Grabinschriften sind auf Tschechisch. Sie wurden unten ins Deutsche übersetzt. Nachstehend der Lageplan des Kaadner Friedhofes. Er zeigt die Stellen, an denen die Gedenksteine zu finden sind.
1.Brunnersdorfer Bürger. Die Gemeinde Brunnersdorf wurde
in den Jahren 1964- 65 wegen
Kohleabbau liquidiert." (Übersetzung Annemie Fischer)
2.Gemeinschaftsgrab der Einwohner von Lametitz und Dehlau. Die Überreste wurden
von ihrem ursprünglichen Friedhof an diesen Ort überführt. Die Gemeinden Lametitz
und Dehlau liegen unter dem Wasser des Egerstausees bei Negranitz. (Übersetzung Benno Stanka)
3. "Gemeinde Dehlau"
4."Gemeinde Lametitz"
5.Wistritz: " Gemeinschaftsgrab der Einwohner der Gemeinde Wistritz und Umgebung. Ihre Überreste wurden
vom ursprünglichen Friedhof in den Jahren 66-67 an diesen Ort überführt.
Wistritz wurde in den Jahren 1966 - 1967 liquidiert.(Übersetzung von Benno Stanka)
 
Sudetendeutscher Heimatkreis Kaaden- Duppau
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü